Der erste Eindruck Ihrer WebSite

Der erste Eindruck dauert so lange wie ein Fingerschnipsen und entscheidet darüber, ob potentielle Kunden bleiben oder gehen. Erfahren Sie hier, wie der erste Eindruck gelingt.

Menschen formen ihren ersten Eindruck über eine Person in 100 Millisekunden (0,1 Sekunden). Noch schneller bilden wir uns eine erste Meinung, wenn wir eine Website betrachten. Hier dauert es sogar nur 50 Millisekunden (0,05 Sekunden) bis sich der erste Eindruck formt, der darüber entscheidet, ob wir bleiben oder die Seite wieder verlassen – so lange wie ein Fingerschnipsen dauert.

Der fünf-Sekunden-Test

Ist die erste Hürde geschafft und der User bleibt auf Ihrer WebSite, muss diese innerhalb von 5 Sekunden folgende Fragen beantworten können:

  1. Was wird hier geboten?
  2. Wie macht es mein Leben besser?
  3. Was muss ich tun, um zu kaufen?

Überlebenskampf im Zeitalter der Digitalisierung

Ohne es zu wissen, scannen wir unsere Umgebung im Alltag ständig nach Informationen, die unsere tiefsten Instinkte nach Überleben erfüllen. Der (unbewusste) Wunsch nach Status, Sicherheit, Zuspruch, Zeit oder Geld zu sparen, einen tieferen Sinn zu erleben, Zugehörigkeit usw. macht auch beim Besuch einer Website keine Pause.

Wenn also gleich auf den ersten Zeilen der Landingpage die Rede davon ist wieviel Erfahrung ein Unternehmen hat, wie großartig das Netzwerk ist oder wie schön die Räumlichkeiten sind, so lässt dies potentielle KundInnen erstmal völlig kalt. Diese möchten stattdessen wissen, ob ihnen dabei geholfen wird sich zugehörig zu fühlen, sich zu verlieben, Freunde zu finden, zu essen, zu trinken, einen tieferen Sinn zu finden, eine Gemeinschaft zu gründen, sich sicher zu fühlen, usw.

Die zentrale Frage

Unsere Kunden haben brennende Fragen, wenn sie unsere WebSite besuchen. Sie haben ein Problem, das gelöst werden will. Unsere Kunden wissen, wie ihr Leben aussehen soll ohne dieses Problem. Wenn wir diese Fragen nicht ansprechen und beantworten verlieren wir sie.

Auch Ihr WebSite Besucher hat also eine genaue Vorstellung, womit Sie ihm helfen können und wie sein Leben aussehen soll, wenn sein Problem erstmal gelöst ist. Genau wie ein Autostopper eine genaue Vorstellung davon hat, wohin die Reise gehen soll und wie toll es sich anfühlen wird am Ziel zu sein. Beim Einsteigen ins Auto lautet die erste Frage: „Wohin fährst Du?“ Erst die Antwort auf diese brennende Frage lässt Offenheit für jede weitere Kommunikation zu.

Die brennendste Frage Ihrer Website Besucher:
Bringt mich dieses Unternehmen ans Ziel?

Typisches User-Verhalten

In der Eye-Tracking-Studie von Nielsen Norman wurde untersucht, wie sich Menschen verhalten, die rasch herausfinden möchten, ob sie hier richtig sind und / oder nicht gewillt sind, jedes Wort zu lesen. Das Ergebnis der Studie zeigte, dass die Website in diesem Fall in einer F-Form gescannt wird.

(vgl. Nielsen Norman Group, F-Shaped Pattern For Reading Web Content, 2006, https://www.nngroup.com/articles/f-shaped-pattern-reading-web-content-discovered/)

Maßnahmen für den gelungenen ersten Eindruck

1. Klarheit

Klarheit ist der Schlüssel für den Erfolg Ihrer Website. Braucht es zu viel Zeit und Gehirnkapazität, um Ihre Botschaft zu „entschlüsseln“ sind die Website Besucher schnell wieder weg.

In einer Studie wurden Marken mit dem „Decision simplicity Index“ nach folgenden Kriterien bewertet:

  1. Wie einfach ist es für Kunden Information über die Marke zu finden und zu verstehen.
  2. Wie sehr können Kunden der vorgefundenen Information vertrauen.
  3. Wie gut können sie ihre Möglichkeiten als Kunde abwägen / vergleichen.

Das Ergebis:
Je einfacher eine Marke die Kaufentscheidung gestaltete, desto höher rankte sie im Decision simplicity Index. Die Wahrscheinlichkeit ein Produkt zu kaufen lag um 86% höher bei den Marken, deren Bewertung im obersten Viertel abschnitt, im Vergleich zu den Marken, deren Bewertung im untersten Viertel landete. Die Wahrscheinlichkeit für einen Wiederholungskauf war außerdem 9% höher und die Bereitschaft zur Weiterempfehlung um 115% höher.

(vgl. Harvard Business Review, “To Keep Your Customers, Keep It Simple“, 2012 – https://hbr.org/2012/05/to-keep-your-customers-keep-it-simple)

Studien zeigen, dass User gelernte Strukturen und Muster bei Websites bevorzugen. Eine geringe visuelle Komplexität punktet daher gegenüber komplexen Strukturen oder unüblichen Designansätzen, die nicht den gelernten Prototypen entsprechen.

10 WEBDESIGN STANDARDS:

  1. Logo links oben
  2. Kontaktmöglichkeit rechts oben
  3. Hauptnavigation horizontal im Header-Bereich
  4. Suchfenster im Headerbereich rechts
  5. Großer Imagebereich oder Slideshow auf der Home-Seite
  6. Value Proposition above the fold
    (Der wichtigste Kundennutzen ist sofort sichtbar, ohne scrollen zu müssen.)
  7. Kontaktdaten im Footer
  8. Social Media Icons im Footer
  9. Rechtliche Hinweise im Footer (Impressum, Datenschutz, etc)
  10. Responsive Design (= Ihre WebSite sieht auch am Handy und Tablet top aus)

Marketing Insights per Newsletter

Abonnieren Sie meinen Newsletter für mehr anwendbare Tipps und Online Marketing Insights für Ihren Erfolg im Internet.